Neuropsychologische Demenzdiagnostik

Es ist verständlich, dass die Aussicht auf ein Leben mit Demenz für viele Betroffene und Angehörige mit Ängsten verbunden ist. Deshalb ist es umso wichtiger, möglichst frühzeitig mit der richtigen Behandlung zu beginnen. Als Klinische- und Gesundheitspsychologin habe ich mich auf dem Gebiet der Demenz spezialisiert.

Neuropsychologische Demenzdiagnostik

Es ist verständlich, dass die Aussicht auf ein Leben mit Demenz für viele Betroffene und Angehörige mit Ängsten verbunden ist. Deshalb ist es umso wichtiger, möglichst frühzeitig mit der richtigen Behandlung zu beginnen. Als Klinische- und Gesundheitspsychologin habe ich mich auf dem Gebiet der Demenz spezialisiert.

Mittels neuropsychologischer Diagnostik kann eine erste Einschätzung Ihrer geistigen Fähigkeiten vorgenommen werden. In einem ausführlichen Gespräch der erhobenen Befunde gebe ich Ihnen ausführliche Informationen über die weiteren Therapiemöglichkeiten und gehe auf all Ihre Anliegen und Bedenken ein.

Mehr als 130.000 Menschen sind an Demenz erkrankt

Demenz ist heutzutage eine weit verbreitete Erkrankung. In Österreich sind mehr als 130.000 Menschen betroffen. Infolge der steigenden Lebenserwartung wird auch die Zahl der Demenzerkrankungen weiter steigen. Eine Demenz stellt für das gesamte soziale Umfeld eine große Herausforderung dar.

Es ist oft schwierig, normale Abbauprozesse im fortschreitenden Lebensalter von beginnenden Symptomen einer Demenz zu unterscheiden. Regelmäßige klinisch-psychologische Untersuchungen ab dem 60. Lebensjahr können hierbei aufschlussreiche Hinweise über den Entwicklungsverlauf geben.

Angst professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen

Viele Menschen scheuen den ersten Schritt zu professioneller Hilfe, da sie Angst haben die Diagnose könnte ihr Leben grundlegend verändern. Je früher jedoch erste Anzeichen erkannt werden, desto gezielter kann man dem Verlust der geistigen Fähigkeiten entgegenwirken und desto höher sind die Chancen auf effiziente Behandlungsmöglichkeiten.

Mittels neuropsychologischer Diagnostik kann eine erste Einschätzung Ihrer geistigen Fähigkeiten vorgenommen werden. In einem ausführlichen Gespräch der erhobenen Befunde gebe ich Ihnen ausführliche Informationen über die weiteren Therapiemöglichkeiten und gehe auf all Ihre Anliegen und Bedenken ein.

Mehr als 130.000 Menschen sind an Demenz erkrankt

Demenz ist heutzutage eine weit verbreitete Erkrankung. In Österreich sind mehr als 130.000 Menschen betroffen. Infolge der steigenden Lebenserwartung wird auch die Zahl der Demenzerkrankungen weiter steigen. Eine Demenz stellt für das gesamte soziale Umfeld eine große Herausforderung dar.

Es ist oft schwierig, normale Abbauprozesse im fortschreitenden Lebensalter von beginnenden Symptomen einer Demenz zu unterscheiden. Regelmäßige klinisch-psychologische Untersuchungen ab dem 60. Lebensjahr können hierbei aufschlussreiche Hinweise über den Entwicklungsverlauf geben.

Angst professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen

Viele Menschen scheuen den ersten Schritt zu professioneller Hilfe, da sie Angst haben die Diagnose könnte ihr Leben grundlegend verändern. Je früher jedoch erste Anzeichen erkannt werden, desto gezielter kann man dem Verlust der geistigen Fähigkeiten entgegenwirken und desto höher sind die Chancen auf effiziente Behandlungsmöglichkeiten.

Wie läuft eine Demenzabklärung ab?

Informationsgespräch per Telefon

Anhand eines kostenlosen 10-15 minütigen Telefongesprächs informiere ich Sie über den Ablauf der Untersuchung, vereinbare mit Ihnen einen Termin und beantworte gerne allfällige Fragen.

Ich stehe Ihnen gerne beratend zur Seite!

Kosten

€ 125,- bis € 255,-

Die genauen Kosten erfragen Sie bitte bei mir persönlich. Klinisch-neuropsychologische Diagnostik variiert je nach erforderlichem Aufwand. Jede Diagnostik wird speziell für Sie „maßgeschneidert“.

Die Behandlungskosten werden nicht von der Krankenkasse übernommen.

Bei Vorliegen einer Privatversicherung bitte ich, eine mögliche Kostenübernahme direkt mit der Versicherungsanstalt abzuklären.

Menü